Hans Berkner – Erinnerungen

Mein Vater Hans Ulrich Berkner hat fast sein ganzen Leben dokumentiert und unglaublich viele Belege in dieser Zeit gesammelt. Viel interessantes davon ist von mir aufgearbeitet und in elekronische Form gebracht. Da ich Alleinerbe seines Archivs bin, darf ich das sogar.

Es kann vielleicht dazu dienen, die damalige Zeit und das Denken und Handeln der in ihr lebenden Menschen erklärbarer zu machen – es ist aber keine Rechtfertigung dafür!

Die Anfaenge des Rundfunk im Deutschen Reich – Breslau-Schwoitsch – 1923-1924 (480 KB)

Mein Vater war einer der ersten Rundfunkhörer Deutschlands und zusammen mit drei Klassenkameraden in Breslau im Herbst 1923 Initiator der wohl ersten Rundfunkübertragung in einer deutschen Schule. Seine Erinnerungen hierzu habe ich im November 2007 aufgezeichnet. Dieses Erlebnis bestimmte sein weiteres Leben. Dieser Bericht ist freundlicherweise auch auf der Breslau Homepage von Egon Höcker (http://www.breslau-wroclaw.de/de/breslau/welcome/) verlinkt und findet sich unter http://breslau-wroclaw.de/wb/pages/geschichte/erinnerungen.php

Erinnerungen von Hans Berkner an den Gutshof Breslau-Schwoitsch (PDF 1.27 MB)

Mein Großvater Prof. Dr. Friedrich Berkner konnte den Gutshof 1922 für die Universität  Breslau erwerben konnte. Hier wurde der Grundstein zu den ersten Kontakten mit dem Medium Rundfunk gelegt, welches das Leben meines Vaters beeinflusste und prägte.

Erinnerungen aus dem Spanienaufenthalt 1938 (2.6 MB)

1938 wurde Hans Berkner zu einem Auftrag nach Spanien abgeordnet, um für das Franco Regime Senderstandorte für spanische Rundfunksender festzulegen, die einen möglichst lückenlosen Empfang für große Gebiete gewährleisten sollten. Weiter  sollten nachrichtentechnische Belange der Franco Regierung mit staatlichen Stellen und der Industrie Deutschlands  koordinert werden. Hier seine Erinnerungen.

Polen Sept. 1939 bis Febr. 1940 (541 KB)

1939 begann der Krieg. Mein Vater wurde vom Reichspost-Zentralamt Berlin als Spezialist nach Polen abgeordnet, um den polnischen Regierungssender in Radom zu besetzen und wieder in Gang zu bringen.

Funkueberwachung 1.3.1940 bis 1.2.1942 (1.68 MB)

Hans Berkner war vom 1.3.1940 bis zum 1.2.1942 Chef der dt. Funküberwachung.

Mein Einsatz in Holland (250 KB)

Hans Berkner war von 1.2.1942 bis Kriegsende Leiter der Funkabteilung bei der Deutschen Dienstpost Niederlande (DDPN). Gleichzeitig war er stellvertretender Leiter der DDPN. Am Kriegsende nach dem Tod seines Chefs übernahm er die Leitung.

Hinterlasse eine Antwort