Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Friedrich Berkner

fritzberkner

Der Name Berkner auf der Erde und dem Mond

Wie man mich auf unserer Erde erreichen kann, siehe im Impressum 2014

Mein altes Gästebuch findet sich unter http://www.gb-x.de/gbuch.php?forum_id=65499         Hier können natürlich auch jederzeit neue Einträge vorgenommen werden, über welche sich Friedrich Berkner natürlich freut – denn ein Gästebuch lebt nicht nur davon, dass man es sich anschaut, sondern besonders davon, dass sich hin und wieder mal jemand mit einem Kommentar verewigt.

Berufliche Informationen

Hierzu informieren der nebenstehende und die beiden nachfolgenden Links dieser Homepage.

Private Infos
Es gibt es tausende privater Seiten mit unzähligen Geschichten im Netz – das ist beileibe keine Neuigkeit. Für geschichtlich interessierte Surfer mag es jedoch den einen oder anderen Hinweis auf die Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit geben, an denen einige näher oder entfernter Verwandte meiner interessanten Familie unmittelbar beteiligt waren.

Hinweis:
Von einem Leser dieser Webseite wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass eine eindeutige Distanzierung zum unheilvollen Abschnitt der deutschen Geschichte für den Zeitraum 1933 – 1945 nicht klar zu erkennen sei. Ich stelle hiermit explizit klar, daß ich mich geistig genau so deutlich von dem “braunen” Abschnitt  deutscher Geschichte distanziere, wie ich viele der “grünen” Sequenzen aktueller Politik verurteile und für fatal halte. Beide Epochen wollten “gleichschalten” und diskriminier(t)en anders Denkende und Handelnde! An anderer Stelle dieser Seite wird das für die jetztige Epoche näher erklärt! Ich versuche, einige Fakten beider Epochen darzustellen, in denen meine Vorfahren lebten und die ich selber erlebe(-n muss).

Wie dazu in der heutigen Zeit zensiert /manipuliert wird, siehe im Beitrag über Melitta Gräfin Stauffenberg!

Ich wünsche nun allen viel Spaß beim Lesen der Texte und stehe jedem bei Rückfragen zu den erwähnten Personen oder mit weiteren Daten per E-Mail unter der angegebenen Adresse zur Verfügung, so weit es mir möglich ist. Nicht mehr aufrufbare Beiträge können jederzeit per mail von mir angefordert werden, da ich keine Lust mehr habe, alle Beiträge wieder neu hoch zu laden.                                                                                                                                                      Meine  Beiträge und Analysen sind meist umfangreich, denn vieles kann man nicht im Kurzformat erklären. Leider scheint die heutige Zeit aber gerade danach so großes Verlangen zu haben. Es gilt oft nur noch das „Hier und Jetzt“. Ein einziger – wie oft unbedeutender Moment! Aber ohne das „Vorher und Früher“ gäbe es kein Heute, keine Geschichte.  Und die ist unglaublich komplex, besteht aus kausalen Zusammenhängen, aus „actio und reactio“.Und wird oft verfälscht, manipuliert, ist unliebsam oder wird unterdrückt. Und ist für jemanden, der sich damit nicht ein wenig beschäftigen will und Ursachen und Hintergründe nicht wenigstens zu analysieren versucht, meist schwer verständlich, oft unbegreifbar.

Geschichte kann man also nicht nur in Schlagworten darstellen, sie besteht meist aus umfangreichen und ineinander greifenden Vorgängen- also oft ein Puzzle einzelner Fakten. “Artgemäße” Zeitgenossen wollen aber keine langatmigen Artikel und  vor allem keine Fakten. Sie sagen lieber erst einmal ihre Meinung und fangen an zu diskutieren. Spontanität und unorthodoxes Auftreten sind dabei wichtiger als Substanz. “Ich denke nicht, also bin ich”, ist ihr Motto. Ihr Credo: “Ich bin dafür, dass ich dagegen bin”! Über fundiertes Wissen verfügen leider nicht alle dieser Spezies.

Besonders tun sich da stets und immer wieder spezialisierte “Tierschützer” hervor, die dabei beflissen auf ihre mit Spendenaufrufen versehenen Webseiten mit anerkannter “Gemeinnützigkeit und besonderer Förderungswürdigkeit” hinweisen. Denkt einer darüber intensiv nach, drohen sie gleich mit einer Klage – smile. Ich komme noch ohne dies alles aus.

Friedrich Berkner muss also nach vieler Bundesbürger Wertvorstellungen verrückt und mega-out sein. Überlasse das dem geschätzten Leser zur Beurteilung, muss aber in der Webstatistik dieser Seite feststellen und es anerkennen, dass der normale Besucher nicht viele Seiten liest. Also liege ich mit der Gestaltung dieser Webseite nicht im Trend – und genau das will ich!

Etiam si omes – ego non. Individuum sum!

“Auch wenn alle mitmachen – ich nicht, denn ich bin nicht man, sondern Mann!”

Gießen, im Juli 2015
Friedrich Berkner

Ganz besonders danke ich meinem Sohn Bastian, ohne den ich diese Seiten nie pflegen könnte, für seine selbstlose Unterstützung in allen technischen Dingen. Er hat diese Seiten mit gestaltet und mir das CMS System aufgebaut. Nun kann selbst ich älterer Mann es weithgehend bedienen. Ich bin stolz auf ihn.

Hinterlasse eine Antwort